Spielvereinigung Siebleben 06 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Thüringen, 20.ST

FSV 04 Viernau   SG Siebl.-Seeb.
FSV 04 Viernau 4 : 2 SG Siebl.-Seeb.
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Thüringen   ::   20.ST   ::   08.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Michele Lehmann, Oliver Türk

Gelbe Karten

Sören Lehmann, Elias Herr, Giuseppe Lodato

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (21.min) - FSV 04 Viernau
1:1 (45.min) - Michele Lehmann
2:1 (51.min) - FSV 04 Viernau
3:1 (78.min) - FSV 04 Viernau per Kopfball
3:2 (84.min) - Oliver Türk
4:2 (89.min) - FSV 04 Viernau

Siebleben mit 2:4 noch gut bedient

Fußball-Landesklässler verliert in Viernau

Von Erwin Stöhr

Viernau. Wie schon das Hinspiel gewann der FSV Viernau auch das Rückspiel in der Fußball-Landesklasse gegen die SG Siebleben 4:2 Toren und übernahm damit die Tabellenspitze.

Dabei ließen die erfolgsverwöhnten Gastgeber in der ersten Halbzeit gleich eine ganze Fülle von klaren Möglichkeiten ungenutzt. So stellte der 1:1-Pausenstand den Spielverlauf förmlich auf den Kopf. Niemand bei den Gästen hätte sich wundern dürfen, wenn diese Begegnung schon zum Seitenwechsel gegen sie entschieden gewesen wäre. Fast schon im Zwei-Minuten-Takt scheiterten Patrick Schulz (35.), Enrico Hoffmann (37.), Rick Hoffmann (39.) und Martin Hofmann (42.) bei den klarsten Chancen.

Karsten Schmidt hatte die Hausherren nach 21 Minuten mit einem Schuss an die Latten-Unterkante in Führung gebracht. Eine Einzelaktion des torgefährlichen Michele Lehmann brachte fast mit dem Pausenpfiff den Ausgleich. Dabei ließ der Gäste-Angreifer drei Viernauer aussteigen und lupfte den Ball gekonnt über FSV-Schlussmann Alexander Weisheit ins lange Eck.

Beim 2:1 (50.) ließ Enrico Hoffmann nach guter Kombination Sieblebens Schlussmann Jens Schuchardt aus acht Metern keine Abwehrmöglichkeit. Auch bei den folgenden zwei Toren traf den Siebleber Keeper keine Schuld. So erzielte Andrej Strucka nach seiner Einwechslung das beruhigende 3:1 für Viernau und sorgte dann erneut mit platziertem Kopfball auch für den 4:2-Endstand (88.). Zwischenzeitlich hatte die SG Siebleben, die klar weniger Chancen- und Spielanteile besaß, durch Oliver Türk aber noch den 2:3-Anschluss (83.) erzielt.


Quelle: TLZ Gotha 09.04.2018
Zurück